Spiritualität

"Ständig-im-SELBST-SEIN ...... selbstständig sein"
 



Ich lebe viele Jahre mit der Spiritualität in Einklang. Mein tägliches Bewußtsein, mein tägliches bewußtes Leben ist Spirit ...... Spiritualität hat viele Traditionen - unter Wikipedia gibt es außreichend nach zu lesen.

Für mich war es immer wichtig, mein eigenes Verständnis der Dinge zu entwickeln, die in unserem Universum regieren. Das sich heute ......Ende April 2006 für mich wieder viele Dinge verändert haben, die ich damals für wichtig hielt ist Entwicklung......Entwicklung eines individuellen Geistes.....Spirits. Ich fühle eine Energie in mir, die eine enorme Weite an den Tag legt und ich weiß noch nicht, was hieraus entstehen wird oder wohin es mich führen wird.

Somit verändert sich Spiritualität sich wieder einmal für mich,,,,,,ich kann gut damit umgehen und bin gespannt ..... wie ein Kind mit offenen Augen.

In meiner Arbeit erlebe ich wie verschieden Menschen die Spirituelle Szene ...  oder die Esoterik - sehen/empfinden .....oft auch als begrenzt einladend, mit viel Heiligtuerei und wenig Realitätssinn.

Wenn ich einen derartigen Satz höre, frage ich einfach einmal nach, wo denn die  eigene Begrenzung, die eigene Heiligtuerei oder auch der Realitätssinn liegen mögen. Oft werde ich dann mit großen Augen fragend angesehen. Gefühle, die sich in Fassungslosigkeit zeigen, (wie kann sie so etwas fragen) sind keine Seltenheit... und wenn ich dann noch frage, was drückt wirklich?

Ja, was drückt wirklich? Ist es die eigene Enge.....die, wenn mit Offenheit konfrontiert - ängstlich wird?

Sehr viel hat sich von 2003 bis 2006 bei mir verändert......bei dir auch? Nun stehe ich schon wieder vor Veränderungen, ich spüre sie zutiefst in meinem Innern. Wir werden mit Channelings überflutet auf der einen Seite ........ und halten dennoch strikt an der Kirche fest. Ein Gegenpol? Alles erschaffen wir selbst, das ist schon einmal gewiß ......

Nun merke ich ja an mir selbst.......in meinen SELBST - es tut sich was, dennoch koche ich erstmal noch mein Essen und wasche meine Wäsche.

Ihr wißt ja inzwischen um meine durchaus kritische Einstellung zu Channelings und ich bitte euch, bleibt auch einfach kritisch bei dem was ich hier schreibe - ich teile lediglich mit EUCH, ich teile mit euch mein Lernen, meine Erfahrungen und das aus ganzem Herzen gern!   

Was auch immer geschieht, es geht um mich! WIE ich auf etwas reagiere, darauf kommt es an und da kann ich mich doch jeden Tag neu beobachten, feststellen......hey, was geht hier ab oder auch, klasse reagiert, so ist es gut....in Ordnung. Dennoch, es ist immer meins, es ist immer mein Blickwinkel! Ich liebe es, wenn mein Blickwinkel sich erweitert, na ja, ich darf wohl schon sagen, wenn er sich um die eigene Achse dreht .......

Dazu gehört für mich jeden Menschen dort abzuholen, wo er sich befindet......und ich denke, es gelingt mir ganz gut.

Mit Menschen die Neue Energie erleben, Channelings lesen ...daraus erkennen - ist das Eine und all das genau im Hier und Jetzt! Denn hier auf der Erde ist zur Zeit mein zu Hause und ich lebe gerne hier, auch wenn es Dinge gibt, die viele Situationen als äußerst schwierig darstellen - doch wie ich bereits oben schrieb - es hat immer nur mit uns selbst zu tun!

Neue Energie, neue Wege ........ LEBEN ........ einfach leben und SEIN!

In den Shouds lese ich des öfteren und gerade vom letzten Shoud bin ich total begeistert! Und wenn ich jetzt so drüber nachdenke, wie schnell ich wieder die Worte finde und zu Papier bringe, dann bemerke ich, dass ich ich hier nicht nur allein arbeite ..... Vielleicht bin ich ein Weichensteller, vielleicht ist es meine Aufgabe die Verbindung von alter Energie zu neuer Energie zu finden, denn zur Zeit lebe ich noch in beiden Energien. ( Hier habe ich am 3.3.2005 darüber geschrieben ) Laut Shaumbra gibt es seit kurzem eine Neue Erde und eine Alte Erde, weil die alte Erde es nicht geschafft hat, die Energie zu erreichen ....sich mit der Neuen zu vereinen. Viele Menschen der Neuen Energie waren und sind traurig darüber, wie ich es erlebe ....dennoch auch hier heißt es......weiter Leben und Wäsche waschen ....... Parallel befindet sich die Neue und die Alte Erde im Universum und entwickelt sich auch so weiter......... Die Menschen in der Neuen Energie/Erde erkennen die Menschen in der alten Energie/Erde, doch umgekehrt ist es nicht so........
Viele, die mit mir auf *Sonnenreise* gehen ..... sind sich dessen bewußt! Viele fragen ....WAS ist eigentlich los? Ich geh am Stock, ich werd ver-rückt, ich habe Schmerzen, ich fühle mich alt, ich fühle mich jung, ich schlafe nicht mehr, ich liege wach und denke ..... um einiges zu nennen, was ich so höre. Verschiedentlich fühlt sich der gesamte Körper an als sei er in einem Schraubstock ....und was hinzu kommt, viele bemerken, dass kein Arzt mehr wirklich helfen kann und dass ein Interesse an Medikamenten völlig abhanden kommt. Ja, es geht sogar soweit, das Schmerzen, die sich z. B. ganz klar im Herzbereich zeigen, nicht einmal mehr nachgewiesen werden können. Wir gehen zum Heilpraktiker .... denn er/sie hat noch am ehesten Verständnis für derartiges *Unbehagen*.

Ja.......*Krankheit*, die nicht nachgewiesen werden kann, das ist doch spannend und ich sag euch, es sind keine Krankheiten im herkömmlichen Sinne. Wer sich jetzt von meinen Worten angesprochen fühlt, kann sich gleich einmal den passenden Heilpraktiker/in oder Naturarzt erschaffen, der ihm hier weiterhelfen kann ODER sich eingehend mit den Shouds beschäftigen, die von Matthias ins Deutsche übersetzt werden, Wer sich wahrlich mit diesen Dingen völlig bewußt beschäftigt wird seine Antworten finden ..... auch wenn es schwer fällt, sie wirklich im täglichen Leben umzusetzen. Es gibt außerdem viele andere ...richtig schöne Seiten im Internet, die sich mit der Neuen Energie beschäftigen ...doch wie gesagt -


immer schön kritisch bleiben ............und saubermachen!
 

Auch der eigene Haushalt freut sich über aufgeräumte Ecken, die sich auch in der Neuen Energie nicht von selbst ergeben.

Ich erkläre (übrigens immer intuitiv der Situation angemessen), dass - ein Seelen (Druck) entsteht (Bluthochdruck ist oft der Ausdruck auf körperlicher Ebene) - Mensch muß funktionieren in der Gesellschaft .... so wird der “Deckel” immer fest auf dem Topf (Körper) gehalten usw. Und dabei ist die Sehnsucht gerade dieser Menschen.... genau wie bei uns allen......die Sehnsucht nach bedingungsloser Liebe und Erlösung der angestauten Gefühle. Ich rate ihnen, sich einen Menschen ihres Vertrauens zu suchen, einen der sie selbstlos auffängt, wenn aufgestaute Gefühle zum Ausbruch kommen. Wenn in einer Sitzung derartiges ans Licht kommt - wird gemeinsam daran gearbeitet... damit dieser Druck weichen kann.


 “Dampf” ablassen - Gefühlsausbruch
oder
  “Deckel” zuhalten - Bluthochdruck.


Wer sich - wie - entscheidet oder welchen Weg jemand geht, kann nur er selbst entscheiden. Offenheit gehört ebenfalls dazu, offen zu sein für NEUES, für neue Gedanken.

Des weiteren höre ich oft, was das alles kostet? “DIE” verdienen sich dumm und dusselig. Wieso sollte ein spirituell Arbeitender oder auch Therapeut kein Geld für seine Dienste nehmen. (Oder sollten sie - die Therapeuten -  doch da heilig sein und ohne Verdienst für ihre Tätigkeit arbeiten?) Heiligtuerei! Wo ist die Begrenzung?

Für jeden Arztbesuch zahle ich inzwischen, für jede Dienstleistung zahle ich ohne darüber groß nachzudenken - weil es so ist - ! (Ich kann mich natürlich auch sehr darüber aufregen, dass es so ist - dann kommt wieder der Bluthochdruck ins Spiel) eine Spirale ohne Ende ...... oder doch?
Ich kenne einige Menschen, die eine gute - solide - ganzheitliche Arbeit bieten und ich selbst rechne mich auch dazugehörend.
Spiritualität  und Ganzheitlichkeit gehören für mich zusammen, ebenso gehört eine gute Bezahlung für JEDEN dazu, sei es eine Putzfrau oder ein Therapeut.

Für mich ist jede Arbeit heilig!

Ich selbst empfinde die Esoterikszene als einladend, belebend und mein Bewußtsein erweiternd ...... und meinen gesunden Menschenverstand habe ich immer als As im Ärmel!
 

 

 

zurück               Home