Ich liebe Schüssler Salze......in der Fachsprache - Biochemie nach Dr. Schüssler - und will einen Blick auf Verwendungsmöglichkeiten geben. Meine Empfehlung ist das sehr gute Buch von Frau Angelika Gräfin Wolffskeel von Reichenberg " Die 12 Salze des Lebens" ISBN 3-9809565-3-9 .....

Bitte sucht euch für eine gezielte Anwendung einen guten Heilpraktiker oder Arzt!
Jedoch können mit den Schüssler Salzen keine Fehler begangen werden in der Einnahme, da sie völlig natürlich sind, lediglich die Wirkung wird nicht immer den gewünschten Erfolg haben, da ein Laie den *Gesamtüberblick* nicht hat. Hier zähle ich mich selbst auch zu. Ich habe mich entschieden jeden Tag ein anderes Salz einzunehmen und so gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Das Salz Nr. 1 ist zum Beispiel ein wunderbarer Kraftspender für Haare, Haut und Fingernägel........also, schon wer da vollkommen gesund ist, kann durch Einnahme dieses Salzes, seinem Körper eine gute Unterstützung anbieten!

Ich erweitere diese Seite zur Zeit noch laufend!

 

Nr. 1 Calcium fluoratum .....das Salz für Bindegewebe, Gelenke und Haut
Es wird angewandt bei Gewebeverhärtung, Organsenkungen, Karies, Schwielen, Hornhaut, rissiger Haut, Krampfadern. Für Haut, Haare und Fingernägel hervorragend gut geeignet!
Mangel an geistiger Elastizität.......(Anpasungsschwierigkeiten) Es wirkt entlastend auf den Blutkreislauf!
Bei einer Anwendung über einen längeren Zeit-Raum, evtl. in den Potenzen wechseln!

Nr. 2 Calcium phosphoricum ...... das Salz für Knochen und Zähne
Es wird angewandt bei schlecht heilenden Knochenbrüchen,
mangelnder Rekonvaleszenz, Rückenbeschwerden und Blutarmut.

Nr. 3 Ferrum phosphoricum ......das Salz für das Immunsystem
Es wird angewandt als Notfallmittel, bei Schock, Entzündungen
des ersten Stadiums, bei Verbrennungen als Schmerzmittel, Fiebermittel, Muskelmittel,
bei Anämie, Schwächezuständen und bei Durchblutungsstörungen.

Nr. 4 Kalium chloratum .....das Salz für die Schleimhäute
Es wird angewandt bei Entzündungen des zweiten Stadiums, Drüsenentzündungen,
akuten fieberhaften Schleimhautentzündungen, Katarrhen, Erkältungen,
Bronchitis, Ohren-, Augen-, Hals-, Rachen-, Lymph-, Mandel-, Schleimbeutel-,
Sehnenscheiden- und sonstigen Entzündungen

Nr. 5 Kalium phosphoricum....das Salz für Nerven und Psyche
Es wird angewandt bei Erschöpfungszuständen, körperlicher und nervlicher (Über)-Anstrengung,
Nervenerkrankungen, Gedächtnis-und Konzentrationsschwäche,
Herzbeschwerden, Zahnfleischbluten, Muskelschwund, zur Blutbildung und
zur Verhütung von Fäulnisprozessen

Nr. 6 Kalium sulfuricum....das Salz für die Entgiftung , Hauterkrankungen (chronisch mit Schuppen)
Es wird angewandt bei stagnierenden Krankheitsprozessen, dem dritten Grad von Entzündungen,
mit eitrigen Absonderungen, Muskelkater, "Kater" nach feuchtfröhlichen Nächten,
schweren Gliedern, Mattigkeit, Blutvergiftung, Leberfunktionsstörungen, Nierenausscheidungsschwäche,
Erkrankungen der Schleimhäute werden günstig beeinflußt.

Nr. 7 Magnesium phosphoricum .......das Salz gegen Krämpfe und Schmerzen
Es wird angewandt bei Schmerzen und Neuralgien, Krämpfen aller Art,
auch nächtlichen Wadenkrämpfen, Koliken, Keuchhusten, Asthma, Herzenge, Verstopfung.

Nr. 8 Natrium chloratum....das Salz für den Flüssigkeitshaushalt
Es wird angewandt bei Verbrennungen, Sonnenstich, Insektenstichen, Migräne, Rheuma,
Ausschlag, Akne, Herzklopfen, trockenen Schleimhäuten, Kreuzschmerzen

Nr. 9 Natrium phosphoricum ......das Salz für den Stoffwechsel
Es wird angewandt bei Übersäuerung ....... Ausgleichung des Säure-Basen-Haushaltes, Nervenschmerzen, Sodbrennen,
Rheuma, Gicht, Gelenkerkrankungen, fettigen Teint und Haaren, Akne und allen Erkrankungen
die auf der Grundlage von Übersäuerung entstehen.

Nr. 10 Natrium sulfuricum ...das Salz für die Ausscheidung
Es wird angewandt als Leber- und Gallenmittel, bei Rheuma, Ischias,
Gelbsucht, Nierenentzündung, Juckreiz, Migräne.

Nr. 11 Silicea...das Salz für Haare, Haut und Bindegewebe
Es wird angewandt als Schönheitsmittel für Haut, Haare, Nägel, Zähne und Augen,
als Nervenmittel, bei Übersäuerung, Hauterscheinungen aller Art wie Warzen,
Hühneraugen, Narben und schlechter Heilungstendenz von Wunden.

Nr. 12 Calcium sulfuricum ...das Salz für die Gelenke
Es wird angewandt bei Eiterunen, Abszessen, Geschwüren, Fistelbildung,
Eierstock-, Blasen- und Nierenentzündung, Blockaden aller Art

........bis zur Nr. 12 wird vielfach nur gearbeitet, doch in der Zwischenzeit haben sich auch die restlichen Schüssler Salze wieder in den Vordergrund gestellt!


Nr. 13 Kalium arsenicosum
Juckendes Ekzem, anämische, asthmatische und Schwächezustände,
wässrige Duchfälle und schwierig zu beeinflussende Hautleiden.
Leitsymptom: Empfindlichkeit gegen Kälte

Nr. 14 Kalium bromatum
Beruhigungsmittel, Schlaflosigkeit, nervöse Sehstörungen,
Depressionen, Erregungszustände, Drüsenstörungen, besonders der Schilddrüse,
Vergesslichkeit, juckende Hautausschläge, Akne,
Leitsymptom: Kann Wärme nicht vertragen.

Nr. 15 Kalium jodatum
Gelenkschwellung, Rheuma, chronische Infekte, kalte, rote Hände,
Schilddrüsenstörungen, erhöhter Blutdruck, Verkalkung, Alterserscheinung

Nr. 16 Lithium chloratum
Kopfschmerzen, die durch Essen gebessert werden,
Depressionen, chronische
Gelenkversteifung, Rheuma, Blähungen, Katarrhe und Entzündungen der ableitenden
Harnwege, Alterserscheinungen.

Nr. 17 Manganum sulfuricum
Nervenschwäche, Muskelzittern, Zirkulationsstörungen, Ermüdungszustände,
Gedächtnis- und Nervenschwäche, bei Blutarmut in Verbindung mir Nr. 3 und 8, Alterserscheinungen

Nr. 18 Calcium sulfuratum
Milchschorf, krustige Ekzeme, Erschöpfungszustände

Nr. 19 Cuprum arsenicosum
Kopfschmerz, schießend, Dröhnen und Läuten in den Ohren, Muskelkrämpfe,
Wadenkrämpfe, Keuchhusten, Nierenkoliken, Ischias, Magen-Darm Beschwerden

Nr. 20 Kalium aluminium sulfuricum
Kopfschmerzen und Hustenanfälle am Morgen, Schwindelgefühl,
Blähkoliken, Nervenstörungen, trockener Mund

Nr. 21 Zincum chloratum
Kopfschmerzen und Druck auf der Nasenwurzel, Nervenschwäche,
Schlaflosigkeit, Gedächtnisschwäche, Geräuschempfindlichkeit,
Hitze an den Fußsohlen, Hautjucken

Nr. 22 Calcium carbonicum
Kopfschmerz, Lymphknotenschwellung, chronische Schleimhautkatarrhe,
häufiges Harnlassen, Bettnässen

Nr. 23 Natrium bicarbonicum
Dunkles, trägfließendes, mit Harnsäure überladenes Blut, träger Stoffwechsel mit ungenügender Entschlackung, Fettsucht, Rheuma
Leitsymptome: Durst, Widerwillen gegen Fleisch und Fett, kann Gemüse und Milch nicht vertragen.

Nr. 24 Arsenum jodatum
Schlechter Mundgeschmack, starker Durst, Heuschnupfen, Asthma, nässendes Ekzem, Akne

 

 zurück                Home