Vertrauen in die Natur der Dinge!


So sieht es dann also aus, wenn ich im Zug sitze und schreibe. Jetzt heißt es noch ein Thema finden, denn nur über Wind und Wetter zu schreiben ist ja nicht mein Job...... ich nehme Wind und Wetter immer wie sie gerade kommen. Ich schaue aus dem Zugfenster und je nördlicher ich komme, erkenne ich Sonne und Schnee ...... herrlich.

Ich habe einen schönen Sitzplatz in Wagen 33 ..... zwar nicht mein reservierter Platz, denn ich hatte meine Engel gebeten mich heute an den richtigen Platz zu führen. Jetzt schaue ich grad auf die Sitzplatz Nr. - es ist die 66. Hat doch was oder? Mit Lektüre von Doreen Virtue habe ich bis eben meine Zeit verbracht ....... Medizin der Engel, ein sehr schönes und heilsames Buch, finde ich. Ich lese davon, das die griechische Insel Santorini ...... Atlantis ist/war. Vielleicht ist mir Griechenland deshalb so vertraut, obwohl ich noch nie dort war, sagt mein Gefühl ..... ich kenne es. Jetzt könnte ich eine Querverbindung entdeckt haben. Auf Atlantis habe auch ich mit Sicherheit gelebt. Zur Zeit benutze ich gerade die Aura-Soma Quintessenz von Laotse und Kwan Yin. Zwei Meister, die uns unterstützen wirklich altes loszulassen und deutlich zu erkennen, worum es überhaupt geht. Ich selbst schaffe zur Zeit gerade auf körperlicher Ebene, und ich habe das intuitive Gefühl ..... es will sich etwas lösen. Wir befinden uns ja auch gerade in der Schlangenwelle der Mayas und erleben 10 Portaltage darin, die immer heftig sein können - im positiven, also doppelte Freude und im negativen - ihr könnt es euch denken. Ich habe in solchen Zeiten schon heftige Stürme erlebt.

Gestern war wohl ein Geschenketag, denn ich habe 2 wundervolle emails erhalten von *MitReisenden*, die mein Herz berührten. Seelenbalsam, wie ich es gerne nenne - Dankbarkeit erfahren zu dürfen, dafür, das ich soviel Zeit in meine Internetseite investiere und mein Wissen mit euch teile. So fröhliche Worte, wie ich turne jeden Tag durch deine Website. Ein wahrlich schöner GeDANKe!!

Manche Menschen glauben fest an Familienkonditionierungen der Vererbung. Ich plädiere dafür ....... das ihr euch genau überlegt in Gedanken der Vererbung einzusteigen, denn für mich ist jede Realität auch veränderbar. Manchmal denke ich, Birgit, du schreibst deine Worte doch gerade für dich selbst ........ auch das ist möglich, meine Engel wählen immer den besten Weg zur Wissenübermittlung und wenn sie mir persönlich etwas mitteilen wollen, dann kann es gut sein, dass die diesen Weg wählen.

Gestern habe ich mit meinem ältesten Sohn einen großen Stadtbummel in Hamburg gemacht. Wir haben ein Neubaugebiet direkt an der Elbe besucht und er erzählte mir, das er hier am liebsten wohnen möchte. Die Wohnungen kosten dann z.b. 500.000,00 € und ob dann der Blick auf die Elbe schon dabei sei, wußte er nicht. Ich erzählte ihm von der Bank des Universums ..... ist ja vielleicht zur Zeit die einzig *sichere* ;-). Ich lege dort gerne jeden Tag Geld für dich an, sagte ich ihm. Dann werde ich demnächst mal loslegen, die Gegend ist schon etwas besonderes. Überall bei unserem Stadtbummel habe ich dann festgestellt, das die Hamburger Innenstadt auch schnell zu Fuß erreichbar ist. Überall sind bekannte Ecken ........ Reeperbahn, Schmidt Tivoli, Mönckebergstraße und viele andere Besonderheiten, doch ganz nah beieinander. Geld kann man in Hamburg sehr gut ausgeben ....... wir waren in einem Lampengeschäft, ich wußte gar nicht, dass es so teure Lampen gibt. Schön ...... waren sie - natürlich Design Ware! Da hätte sogar ich auf Anhieb eine Lampe gefunden. Doch mein Koffer ist schon so schwer ;-). Hamburg ist eine Reise wert ...... In einem schönen und besonderen SzeneLokal waren wir noch Cappuchino trinken ....... und hier hatte ich mit meinem Sohn ein schönes Gespräch über Gott und die Welt. Es hat etwas besonderes...... sich mit seinem Kind voller Verständnis über all *meine* Lieblingsthemen unterhalten zu können. Ihm selbst wurde erneut bewußt wieviel schwerste Schicksale es in unserer Familie gibt und er immer wieder in die Rolle des - ich trag das ..... verfällt. Bevor wir in die Stadt gefahren waren hatte ich ihm noch eine CQM Sitzung gegben und er fühlte sich anschließend leicht und neu.

Nach unserem Stadtbummel wußte ich wieviel km ich doch gelaufen war ...... bei meinem Sohn zu Hause war eine Thailänderin, die gerade seine Freundin massierte. Ich dachte an nichts ..... und plötzlich saß sie hinter mir und massierte meinen Rücken. Habt ihr schon einmal ein Traditionelle Thai Massage erhalten? Die Dame hatte in Kürze bei mir Punkte gefunden und gedrückt und ich schrie durch den Raum. Nach bereits 5 Minuten sagte ich zu meinem Sohn, er solle mal nachschauen ob es in Würzburg auch so etwas geben würde. Es gab und somit weiß ich was ich machen werden, wenn ich in Würzburg zurück bin. Die Dame setzte sich auf meine Beine, massierte mit den Füßen, so etwas hatte ich noch nicht erlebt. Zum Schluß sagte sie mir, ich habe ja zuviel geschrien, hätte ich alles aushalten sollen. Na denn...... Auf jeden Fall hat sie mein gesamten Energiesystem aufgewirbelt und wieder gut in Fluß gebracht. Ich hatte mir beim Universum eine für mich optimale Massage bestellt und schwupp war es geschehen! Das finde ich einfach genial!! DANKE, liebes Universum!

Außerdem lernte ich bei meinem Sohn ein MacBook kennen. Die super einfache und klare Handhabung hat mich fasziniert. Apple Produkte haben schon einen besonderen Flair ...... sind innovativ!

Jetzt bin ich schon bei meinen Enkelkindern angekommen. Es gibt viel zu staunen und groß sind *die Beiden* geworden. Mit meiner Enkelin habe ich mich in der Lichtsprache unterhalten und es war süß, wie sie begeistert quitschte

Inzwischen sitze ich bereits wieder im Zug nach Würzburg, es ist der 9.3.2009 - rechts von mir eine Frau, die irgend etwas mit Fernsehen zu tun haben wird und links, direkt neben mir ein junger Mann, der ein Drehbuch für einen Thriller schreibt. Nun denn - auf gehts!

....... meine Arbeit mit Laptop hatte ich mir etwas anders vorgestellt - leichter. Nur bei einem meiner Söhne hatte ich einen Internetzugang, die anderen konnten zu meinem PC keine Verbindung herstellen. Jetzt wo ich das schreibe, muß ich schon grinsen, denn die, die keine Verbindung herstellen konnten ...... haben zu mir im Spirituellen die Verbindung zu meinem Denken.  Ihr seht - eine Verbindung klappt immer. Interessant oder? Spiegelungen ....... Spiegelungen konnte ich erneut sehr viele erleben und auch einige, die mich sehr nachdenklich machten. Es gibt immer etwas zu tun! Da ich ja zu den Menschen und Müttern gehöre, die bei Problemen der eigenen Kinder erst einmal zu sich selbst schauen, war ich auf dieser Reise doch heftigst überrascht, wie *alte* Erfahrungen von mir selbst, doch plötzlich im Außen bei und durch die Kinder sich erneut zeigten. Auch meine Schwiegertochter mischte diesen Spiegel kräftig auf ........ Wie gut, dass ich mich mit ihr sehr gut verstehe. Gestern Abend habe ich *ALLES* an meine Engel zur weiteren Aufarbeitung übergeben und darum gebeten, falls ich noch etwas klären oder verstehen muß, mir dieses zu 100 % deutlich zu vermitteln!

Auf dieser Reise durfte ich erneut sehr viel mit Kindern arbeiten ....... Eine Arbeit, die immer wieder tief berührend ist, da Kinder so einfach und klar sind. Ich hatte eine Menge Playmobilfiguren dabei und bat die Kinder doch einfach mal etwas für sie Wichtiges zu bauen und dabei auch den Papa und die Mama und wichtige Personen mit einzubeziehen. Ein Junge baute ein weit-räumiges Oval und in die Mitte stellte er einen Kinderwagen und eine Handkarre mit 2 großen Blumensträußen. Schnell wurde mir klar - hier ging es um ein Kind ..... Die Mutter bestätigte meine Vermutung und ich korrigierte was sie und das Universum in dieser Situation frei gab zur Auflösung. Das jüngsten Kind wußte davon nichts und spielte auf *seine* Art ver-rückt. Nach der Korrektur fragte ich ihn - na, hat sich bei deinen Menschen etwas verändert. Er antwortete mit einem klaren JA und stellte alle Personen enger zusammen. Zuletzt standen alle nah beieinander und ich fragte ........ ob er wisse, wer was sei. Die eine Hälfte des Oval war ihm bekannt, die andere kannte er nicht. (Adoption war in der Generation der Großeltern). Dieser Junge hatte intuitiv seine Geschichte gezeigt und ich war begeistert wie das Universum immer *mithilft*!!!

In den Portaltagen erwischte es eine Spirituelle Freudin ganz heftig ........  Sie bat mich um Hilfe und nach 2 Familienaufstellungen, die wir auf ihren Wunsch hin für sie vornahmen - und die ich gleich mit CQM korrigierte, ging es ihr um 60 % besser. Von da an ging es stetig voran. Ich war mir sicher, das wirklich alte Einspielungen sie kompakt *erwischt* hatten.  Es war für mich ein interessanter Aspekt meiner gesamten Arbeit  - für meine Freundin eine der heftigsten Erfahrungen in ihrem Leben. Energiefeld - Klärung ..... immer wieder  wichtig für uns ALLE! .......... Doreen Virtue schreibt, wenn ein Lichtarbeiter seine/ihre Arbeit nicht macht, dann muß ein anderer Lichtarbeiter einspringen. Ich denke schon wiele Jahre genauso! Daher ist Klärung aller Dinge so wichtig im Bewußten als auch im Unbewußten, damit JEDER von uns in seine eigene Kraft kommt und seine eigene Aufgabe wahrnehmen kann. Doreen schreibt über Naturlicht ...... ob nun durch Sonne oder Mond, wie wichtig dieses sei. Künstliches Licht macht uns unruhig und schwächt unser Energeisystem ..... so hatte ich noch gar nicht drüber nachgedacht, doch beim Lesen wurde es mir schon vollkommen klar, genauso ist es. Büros, Schulklassen ....... oft Orte mit künstlichen Lichtquellen. Ein Aspekt, den ich zukünftig in meiner Arbeit bedenken will. Ich selbst habe in meiner Würzburger Wohnung zu wenig gutes Tageslicht,, wurde mir darüber ebenfalls bewußt, denn allein im Sommer ist Würzburg so heiß, das ich es im Naturlicht nicht aushalte und sogar meine Fensterrolläden runter müssen, da ich sonst an die 50 Grad in meiner Wohnung habe. Ein Aufenthalt auf meinem Balkon ist dann erst zu später Stunde wieder möglich. Schade, ist das ....... doch ich organisiere mich immer wieder neu und so heißt es zu diesen Zeiten  früh aufstehen und die Morgensonne am Main genießen. In diesem Jahr werde ich auch mein Laptop nutzen, um in der Natur zu schreiben. Es gibt immer neue/andere Möglichkeiten ..... wir müssen sie nur entdecken und zulassen. Sicher ist - meine Tageslichtzeit werde ich eindeutig erhöhn.

Ein ganz besonderes Erlebnis hatte ich auf meiner Reise mit einer 85. jährigen Dame ...... erhalte von ihr einen Anruf - Frau Seefeldt, ich stehe ihnen jetzt zur Verfügung! Sie kannte einen meiner Lieblingssätze nicht ...... genial, wie das Universum funktioniert. Durch diese Dame bin ich mal wieder mit einer ganz anderen Qualität von mir in Berührung gekommen - Handauflegen! Sie selbst hatte null Ahnung von Energetischen *Geschichten*, doch war begeistert und teilte mir mit, also, das was sie machen Frau Seefeldt, kann man nicht in Worte fassen. Einfach nur Handauflegen, früher hatte ich es oft gemacht, doch irgendwie ist es einfach etwas in Vergessenheit geraten. Es geschehen täglich soviel neue Dinge, das vorhandenes ..... mit auf diese Welt gebrachtes, in Vergessenheit gerät. Vielleicht darf ich auch hier mein Leben neu sortieren und überdenken.

Es gäbe noch vieles zu erzählen, denn die Vielfalt aller Dinge war bunt, doch JETZT heißt es erst einmal ankommen und ganz normal irdische Dinge, wie Wäsche waschen und Einkommensteuererklärung zu erledigen. Auch diese Ordnung gehört für mich in Spirituelles Bewußtsein!
 

HerzensGrüße ins www ...................... JETZT

*Sonnenreisende*

 

 

zurück      Home

 

 .